Kategorien
Motobecane Rennrad

Motobecane C5, 1979

Hier ein Motobecane C5, das coole Profi-Teil mit den Columbus SL Röhren ;-). Baujahr wohl 1979, damals das Spitzenmodell auf dem europäischen Markt. Ausgestattet mit Weinmann 605 Bremsen, Stronglight Steuersatz und Kurbel, sowie der New Success Titan Schaltung von Huret, also in jenen Jahren der echte „Next Level Shit“. Schöner Philippe-Vorbau mit dem originalen Lenker im Motobecane-Style.

Bei den Laufrädern handelt es sich um Pelisier-Naben, kombiniert mit Drahtreifenfelgen von Alesa, damals ein beliebter Umbau, eigentlich wurde das Rad im Katalog mit Schlauchreifen angeboten, das war aber vielen Hobby-Radlern zu umständlich. Das Rad wiegt 10,8 Kilo. Alles an diesem Rad ist im absolut originalen Zustand, bis auf die Mäntel. Im Moment Schwalbe-Kojaks (fahren sich in der Stadt sehr bequem), sollten aber gegen standesgemäße Hutchinsons getauscht werden.

Motobecane C5 im Fundzustand
Das Rad ist ein echter Scheunenfund, deswegen gibt es auch etwas Patina.

Ich habe mich für die Erhaltung des Fundzustands entschieden, also keine Neulackierung, sondern nur etwas Ovatrol gegen den Flugrost, da wo es nötig war. Der Rahmen hat keine Dellen oder Stauchungen.

Alle Lager sind neu gefettet, Züge und Zughüllen erneuert, die Laufräder, mit Aufklebern von Motobecane, sind neu Zentriert und nachgespannt (ab Werk war das sehr schwammig eingespeicht ;-). Die Gummies der Bremsgriffe sind durch originale Weinmann-Hoods ersetzt, elastisch wie am ersten Tag.