Huret Jubilée GS

Huret Jubilée 2253 GS

Hier etwas super, super Seltenes: eine legendäre und mit nur 145 Gramm superleichte Huret Jubilée 2253 in der Grand Tourismo Version mit langem Schaltkäfig. Die Schaltröllchen sind kugelgelagert. Der Zustand ist sehr gut. Ich habe sie mal als NOS gekauft und bin damit dann 800 Kilometer auf Radtour gefahren, das war’s.

Laut Datenblatt schaltet dieses Kunstwerk 13–28 Zähne hinten und 26–53 vorne. Ich bin damit ohne Probleme 32 hinten gefahren. Man kann also bequem untersetzen und mit Gepäck auch steilere Passagen meistern.

Huret stellte diese Schaltung 1972 zum 50. Firmenjubiläum vor. Damals und, ich denke, auch noch heute ist es eine der leichtesten und elegantesten Schaltungen der Welt. Am meisten haben mich die Kugelgelagerten Schaltröllchen begeistert. Dazu gab es einen ebenso zierlichen Umwerfer für Vorne der in der Lage ist drei Ritzel zu schalten. Das macht diese Kombi prädestiniert für dreifach TA-Kurbeln am Randonneur.

Wer sich so etwas kaufen will, sollte sich etwas Geld auf die Seite legen. Es werden noch immer um die 100 Euro für ein solches Kunstwerk auf dem Gebrauchtmarkt aufgerufen.

Verkauft wurde die Schaltung bis 1985, zum Ende unter dem Namen Sachs-Huret. Bis dahin wurde das Schaltwerk immer wieder weiterentwickelt und verändert. Auf www.disraeligears.co.uk beschreibt Mike Sweatman recht anschaulich, welche Veränderungen das Schaltwerk über die Zeit durchgemacht hat.

Wer sich so etwas zulegen möchte, sollte neben genug Kleingeld und Geduld unbedingt darauf achten, für welche Schaltaugen die jeweilige Version gebaut wurde. Erst ab 1978 passt diese Schaltung ohne Probleme an Campa-Ausfaller, davor nur mit einem Adapter oder man muss auf die richtige Version achten. Sonst ist man auf ein französisches Rad mit Huret-Ausfallenden angewiesen. Achtung: Bei den Franzosen gab es in den 70ern auch noch die Schaltaugen für Simplex. Simplex-Schaltungen passen sowohl an Simplex-Augen als auch an Campa, aber nicht an das Huret-Auge. Mich hat das anfänglich ganz schön irre gemacht. Um eine alte Jubilée an ein Campa-Auge zu bekommen, bedarf es eines Adapters. Wer den nicht hat, ist verloren.

Oben sieht man das ganze Drama mit Montageschema ;-). Hier könnt Ihr nachlesen wie sich das im Detail so verhält.


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter: